Um eine möglichst flächendeckende Warnung und Information der Bevölkerung bei besonderen, warnbedürftigen Ereignissen sicherstellen zu können und somit einen Großteil der Bevölkerung zu erreichen, ist eine parallele Nutzung von mehreren Systemen durch die Leitstelle und die Kommunen erforderlich. Die Warn-App „NINA“ stellt hierbei eine hervorragende zusätzliche Option dar.

Unter dem Menüpunkt „Bevölkerungsschutz-Warnungen“ werden die von der Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises bei besonderen Ereignissen veröffentlichten Warnungen zukünftig in der App angezeigt.

„NINA“ bietet zudem auch grundlegende Informationen zur Vorsorge für den Katastrophenfall und Notfalltips im Bereich Bevölkerungsschutz an. Darüber hinaus enthält die App aktuelle Informationen, z.B. vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sowie aktuelle Pegelstände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

Gute Gründe, NINA zu nutzen: NINA ist eine App zur Warnung der Bevölkerung für ganz Deutschland und vollständig in das Modulare Warnsystem (MoWaS) von Bund und Ländern integriert. Mit NINA sind Sie stets aktuell über Gefahren informiert, denn die Push-Funktion macht Sie auf neue Warnungen unverzüglich aufmerksam. Ereignisbezogene Verhaltenshinweise und allgemeine Notfalltipps von Experten helfen Ihnen dabei, sich auf mögliche Gefahren vorzubereiten. So können Sie sich und andere besser schützen. NINA ist kostenlos und anonym. Wer sich die App auf sein Smartphone lädt, kann sich zunächst unmittelbar über Gefahren aus den Zuständigkeitsbereichen des Bundes und des Landes und sinnvolle Schutzmaßnahmen informieren. Unwetterwarnungen des DWD werden ebenfalls ohne Zutun der Leitstelle über die App verbreitet. Als Nutzer kann man selber entscheiden, wie und bei welchen Ereignissen man gewarnt werden möchte. Es ist zum Beispiel möglich, Warnungen sowohl für den aktuellen Standort als auch für andere Orte zu erhalten (zum Beispiel den Heimatort).  

 

Weitere Infos zu NINA und zur Installation von NINA auf der Seite des BBK.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2021 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.