Am frühen Morgen des 28.01.2014 gegen 5:30 Uhr entdeckte ein aufmerksamer Passant Rauch im Dachbereich eines Gebäudes in der Kempishofstr. 10. Hierbei handelt es sich um die „alte Stellmacherei“, einem historischen Fachwerkgebäude. In diesem Haus ist das Keramikmuseum Brühl untergebracht.

Bilder: Magret Klose

 

Nach dem sich die Feuerwehr gewaltsam Zugang zum Gelände und zum Gebäude verschafft hatte, ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr ins Gebäude vor. Dort war aus ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Mit einem weiteren Trupp unter Atemschutz gelang es das Feuer zu löschen. Die Feuerwehr Brühl war mit der hauptamtlichen Wache und einem Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Peter Berg mit 22 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz, bei dem niemand verletzt wurde, konnte um 7:15 Uhr beendet werden. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Die Einsatzstelle wird durch die Feuerwehr am Vormittag nochmals kontrolliert.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2019 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok