In den frühen Stunden des Samstags, 3. Mai 2014, brannte in Brühl-Schwadorf eine große Gartenhütte völlig nieder.

Ein Anwohner hatte auf dem Heimweg das Feuer zunächst nur gerochen. Als er jedoch näher kam, sah er die Flammen aus dem Holzbau schlagen und alarmierte die Feuerwehr.

Bilder: Feuerwehr Brühl

 

Die Feuerwehr Brühl rückte mit 23 Einsatzkräften von der hauptamtlichen Wache und vom ehrenamtlichen Löschzug an. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf stand die Gartenhütte bereits im Vollbrand. Die etwa 15 Meter lange und fünf Meter breite Hütte war nicht mehr zu retten. Den Einsatzkräften gelang es jedoch, ein Übergreifen der Flammen auf die Umgebung zu verhindern.

Insgesamt setzte die Feuerwehr drei Strahlrohre ein. Die Nachlöscharbeiten mussten die Einsatzkräfte unter Atemschutz durchführen. Nach rund zwei Stunden hatten sie das Feuer gelöscht.

Die Einsatzleitung hatte Brandinspektor Jens Müller.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2019 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok