Am Samstag 10.Juni wurde gegen 18:00 Uhr ein Badegast am Bleibtreusee als vermisst gemeldet. Zuletzt wurde er beim Schwimmen im See von seinen Freunden gesehen. Als er nach zwei Stunden sich immer noch nicht gemeldet hatte riefen Sie die Feuerwehr. Feuerwehr und Polizei fingen sofort mit der Suche nach dem Vermissten an. Die Feuerwehr war mit zwei Booten auf dem Wasser und mehreren Fußsteifen am Ufer unterwegs. Nach einer Stunde wurde er von einer Polizeistreife am Ufer auf der anderen Seite des Sees wohlauf gefunden. Die Feuerwehr Brühl war mit 24 Einsatzkräften unter der Leitung von Stadtbrandinspkektor Rolf Jansen vor Ort, unterstützt wurden Sie dabei von der Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Köln.. 

Bilder: Feuerwehr Brühl

 

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
Copyright © 2022 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung