Am Sonntagabend wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Kerkrader Straße vier junge Männer verletzt, zwei von ihnen schwer. Die Kerkrader Straße musste für rund zwei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt werden. Kurz nach 18:00 Uhr stießen auf der Brücke über der Autobahn 553 zwei Personenwagen frontal zusammen. Der 25-jährige Fahrer eines Mercedes Kombi verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Drei 24-jährige Männer hatten in einem Renault Cabrio gesessen. Zwei von ihnen wurden schwer, der Dritte leicht verletzt. Feuerwehr und Rettungsdienst eilten zum Unfallort. Die Einsatzkräfte versorgten die Verletzten und sicherten die Unfallstelle ab. Zwei Rettungswagen aus Wesseling und zwei Rettungswagen sowie die Notärztin aus Brühl brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr streute das ausgelaufene Motoröl ab, reinigte die Straße und unterstützte den Abschleppdienst beim Bergen der Unfallfahrzeuge. Um 19:50 Uhr konnte die Feuerwehr Brühl, unter der Leitung von Brandoberinspektor Jens Müller mit sechs Einsatzkräften den Einsatz beenden.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2019 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok